Bücher


Traumziele für das ganze Jahr [Gebundene Ausgabe]

[aartikel]3831013594:left[/aartikel] “REISEN” ist ein außergewöhnlicher Urlaubsplaner, der Reisende nicht nur zu den beeindruckendsten Orten dieser Welt führt, sondern gleichzeitig den besten Reisemonat für das gewünschte Ziel vorschlägt. Egal ob man Kultur- oder Strandurlaub, Familien- oder Aktivurlaub plant – die übersichtliche Einteilung in Monate ermöglicht es dem Leser einfacher als je zuvor, seinen Traumurlaub zu finden. Jedes der 12 Kapitel beginnt mit einer Übersichtsseite, die 30 verschiedene Reiseziele für den jeweiligen Monat präsentiert. Im Anschluss werden die schönsten Destinationen ausführlich beschrieben. Insgesamt stellt das Buch über 130 Traumziele detailliert vor. Die prächtigen Fotos und informativen Texte werden durch praktische Hinweise ergänzt.

 

 

Wann wohin reisen? [Taschenbuch]

[aartikel]3831711488:left[/aartikel]Dieser Band gibt Antworten auf die grundlegendsten Fragen jeder Reiseplanung: Wann kann ich mein Urlaubsziel am sinnvollsten bereisen? Wer zeitlich festgelegt ist, erfährt, welche Fernreiseziele zum gegebenen Zeitpunkt ideal für die jeweiligen Urlaubsinteressen sind. Alle bedeutenden Urlaubsländer und -regionen werden unter dem Blickwinkel typischer Urlaubsarten analysiert: Badeurlaub, Aktivurlaub, Naturerlebnis und Kulturreisen.

 

 

 

 

Couch Surfing: Eine abenteuerliche Reise um die Welt [Gebundene Ausgabe]

[aartikel]3821865059:left[/aartikel] Aus der Amazon.de-Redaktion
Schwere Zeiten für Hoteliers. Der neueste Trend für Reisefreudige, die knapp bei Kasse sind, heißt Couch Surfing und ist – wie könnte es anders sein – eine Blüte der weltweiten Vernetzung im Zeitalter des Internets. Denkbar einfach das Procedere: Die Protagonisten melden sich mit persönlichen Profilen nach dem Vorbild von MySpace oder Facebook auf Websites wie GlobalFreeloaders.com, Hospetalityclub.org oder eben Couchsurfing.com an und bieten gleichgesinnten Mitgliedern aus aller Welt kurzfristig kostenlos Logis auf Gegenseitigkeit an. Mindestens einen Schlafplatz auf einer Couch, gerne aber auch Dienste als Fremdenführer oder als Gesellschafter für Freizeit- oder Abendgestaltung lautet das ebenso simple wie bestechende Motto dieser sogenannten „internetbasierten Gastfreundschaftsnetzwerke“, die stark im Kommen sind.